Category Archives: HfK-Mentoring Programm

Saltwater: Besuch in IstanbulVisiting Saltwater

Ein Großteil der Mentees ist zur 14. Biennale nach Istanbul gereist – eine super inspirierende Reise pünktlich zum Semesterstart. Besonders gelohnt hat sich der orientalische Ausflug für Patrizia Adler, die gleich eingeladen wurde, ihre Hutkollektion auf der Istanbul Design Week im Oktober zu präsentieren.

Besucht wurden unter Anderen: MAT Design Studio, Studio Sarp Sozdinler, Sinem Kocayas (Organisatorin Istanbul Design Week)

Bis bald, Istanbul!A large portion of the mentees just returned from an inspiring trip to Istanbul.  Visiting Istanbuls 14. Biennal has been an enriching experience just in time for the new term that´s just about to start. Patrizia Adler is looking at an extra special entry in her agenda – she received a spontaneous invitation to present her hat collections at the Istanbul Design Week, coming up in October.

We´ll meet again, Istanbul!

Countdown in Tunis

Mentees Sara Förster,  Astrid Hesse und Mari-Lena Rapprich sind in Tunis und bereiten ihre neue Gruppenausstellung vor!

„Flux Light Art Series” ist ein Lichtkunst-Projekt des Goethe-Instituts Tunesien. Es fördert Künstler_innen und Kurator_innen, die zu Licht in der Bildenden Kunst arbeiten, mit Workshops, Ausstellungen und Publikationen. Die deutschen und tunesischen Teilnehmer_innen der ersten Edition 2015 sind Absolvent_innen des Kulturmanagement-Programms „Kulturakademie Tunis“.

http://tunis.light-art.net/Mentees Sara Förster, Matilde Frank, Astrid Hesse and Mari-Lena Rapprich are busy preparing an intercultural light exhibition at Goethe-Institute Tunisia.

FLUX Tunis Light Art Series is an exhibition project resulting from a program by the Goethe-Institute Tunisia dedicated to artists, designers, curators and cultural managers who are interested to explore the contemporary use of light in fine arts. It is a program to foster an initiative that originated during the Kulturakademie program 2014/2015 and links to the UNESCO International Year of Light.

http://tunis.light-art.net/

Symposium zum Abschluss des ExzellenzprogrammsFinal at Excellenc Program: Symposium dedicated to the IYL

25.6.2015 | Symposium
Lichtpunkte

Das diesjährige Abschlussprogramm der Exzellenzprogramms für Wissenschaftler_innen an der Universität des Saarlandes ist dem Internationlen Jahr des Lichts gewidmet. Prof. Dr. Christoph Becker und Prof. Bettina Catler-Pelz sind die Keynote-Sprecher_innen, die Teilnehmer_innen des Exzellensprogramms stellen vor wie in ihren Fachgebieten mit Licht gearbeitet wird. Zum Abschluss des Tages steht eine Podiumsdiskussion zu den Ausrichtungen der aktuellen Förderungerprogramme in der Wissenschaft auf dem Programm.

Plakat
Programm
UdS | Exzellenzprogramm25.6.2015 | Symposium
Lichtpunkte

This year’s finale is dedicated to the UNESCO International Year of Light. Keynote-speakers are Prof. Dr. Christoph Becker and Prof. Bettina Catler-Pelz.

Plakat
Programm
UdS | Exzellenzprogramm

Berichte aus Tunis

Über Pfingsten reiste ein Teil der Mentoringgruppe mit weiteren Gästen aus ganz Deutschland nach Tunis um an der Kulturakademie des dortigen Goethe Institutes teilzunehmen. Ein intensiver Austausch fand statt und zukünftige Kooperationen sind nun in Planung.
Weitere Infos und Impressionen findet ihr unter folgenden Links:
Das Programm im Überblick.
Eindrücke aus der Medina von Tunis: Walking the Medina with Doolesha

Kulturanker-Kunstfestival

AstridSusan Buckow hat die Mentees zu flüchtigen Gedanken über das Jetzt und die Zukunft befragt und die Antworten in eine Portraitserie einfliessen lassen.

Zu sehen sind die Arbeiten vom 6. Juni bis zum 20. September als Teil des Kulturanker-Kunstfestivals. In der Ausstellung in den ehemaligen Haftgebäuden der JVA Magdeburg gestalten über 250 Künstler aus aller Welt die Zellen.

http://kulturanker.de/tickets/

MAN DARF NIE AN DIE GANZE STRASSE AUF EINMAL DENKEN, VERSTEHST DU?

MAN DARF NIE AN DIE GANZE STRASSE
AUF EINMAL DENKEN, VERSTEHST DU?

Eine Ausstellung von und mit
NORA OLEARIUS & MARI LENA RAPPRICH

In Zusammenarbeit mit Sandra Hampe

Ausgangspunkt dieser Ausstellung ist eine Addition der Dinge –
Es geht um den Versuch des Formulierens und des Festhaltens von alltäglichen Dingen, vom Gesehenem und Gefundenem. Fragmentarisch fügen sie sich zusammen. Sprache und Zeit sind hierbei essenzielle und unumgängliche Bestandteile dieser Welt.
Die unterschiedlichen Erscheinungs- und Wahrnehmungsformen dieser Begriffe sind zentrale Punkte in beiden Arbeitsansätzen.

Wir laden Sie herzlich zur Eröffnung am 04. Juni 2015
um 19 Uhr ins Elektrohaus Hamburg ein.

Freitag 05. Juni, 12-16 Uhr
Samstag 06. Juni, 12-16 Uhr
Samstag 13. Juni, Finnissage ab 18 Uhr

Elektrohaus:
Am Pulvertech 13, 20099 Hamburg

Mit freundlicher Unterstützung der Kulturbehörde Hamburg.MAN DARF NIE AN DIE GANZE STRASSE
AUF EINMAL DENKEN, VERSTEHST DU?

An exhibition by/with
NORA Olearius & MARI LENA Rapprich

In collaboration with Sandra Hampe

Starting point of this exhibition is a summation of things –
It is about the attempt of formulating and of holding of everyday things , the things we seen and the things we found .
Fragmentary they fall into place . Both artistic works are dealing with time and language as an essential and indispensable element of this world and life. The different appearance and forms of perception of this terms are central points in both artistic works.

We invite you to the opening on 04 June 2015
by 19 clock at Elektrohaus, Hamburg.

Friday 05 June , 12-16 Clock
Saturday 06 June , 12-16 Clock
Saturday, June 13 , from 18 clock Finnissage

Elektrohaus:
Am Pulverteich 13 , 20099 Hamburg

Supported by the Kulturförderung Hamburg.

Initiative MusikInitiative Music

Initiative Musik
Die Initiative Musik gGmbH ist eine Fördereinrichtung der Bundesregierung für die Musikwirtschaft in Deutschland. Sie wird getragen von der Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten (GVL) und dem Musikrat sowie finanziell unterstützt von GVL, GEMA sowie GEMA-Stiftung. Hauptfördergeberin ist die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien auf Grund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages. Kernbereich ist die Popularmusik: Rock, Pop und Jazz.
Das Webportal bietet viele nützliche Hinweise wie den Musikatlas Deutschland oder Förderatlas Musik.

Initiative Musik (In German)
The “Initiative Musik gGmbH” is a funding body of the Geman Federal Government.

Mentees im Fotostudio

Heute hatten wir die Gelegenheit das Fotostudio unsere Hochschule zu nutzen und Aufnahmen von uns zu machen. Größenteils wurden Porträtaufnahmen gemacht, die zum Beispiel später als Bewerbungsfoto dienen können. Aber auch andere Aufnahmen waren möglich. Danke an Sarah für die ganze Organisation!

IMG_5035_web

Wer noch Lust hat vorbeizukommen, kann sich bis ca. 14 Uhr im Fotostudio melden.

Detmolder Räume

vom 4.5-9.5. finden an der Hochschule für Architekur, Innenarchitekur und Städtebau in Detmold eine Workshopreihe statt. Nach 7 Jahren findet es zum letzten mal in dieser Form statt.
Diese sind  nach Anmeldung auch für externe zugänglich.

Ich werde dort zum Thema Farb Identitäten einen der Workshops mit geben.

Kommt gerne vorbei.

 vom 4.5-9.5. finden an der Hochschule für Architekur, Innenarchitekur und Städtebau in Detmold eine Workshopreihe statt. Nach 7 Jahren findet es zum letzten mal in dieser Form statt.
Diese sind nach Anmeldung auch für externe zugänglich.

Ich werde dort zum Thema Farb Identitäten einen der Workshops mit geben.

Kommt gerne vorbei.

 

Nächstes Konzert von Classik Kontrast! am 9.5.

Classic Kontrast!

Tief mit der klassischen Musik verwurzelt, kombinieren wir unterschiedliche Stile um musikalische Geschichten neu zu erzählen.
Aus vier verschiedenen Ländern kommend, kann man unsere musikalische Qualität am Besten mit den Worten Geschmack, Kontrast, Harmonie und Vielfalt beschreiben.

Die besondere Kombination von Gesang, Gitarre, Akkordeon und Klavier gibt uns die Möglichkeit unser Repertoire in einer innovativen Fassung zu interpretieren. Classic Kontrast! zeigt wie eine ungewohnte Besetzung die Hörgewohnheiten erfrischen kann.

Was Sie von Classik Kontrast! hören werden, ist ein breitgefächertes Reperoire, welches von Barockarien bis hin zu den berühmtesten französischen Chansons reicht. Natürlich in unserem typischen Classic Kontrast Stil arrangiert!

9.5.2015 um 19.30 Uhr

Amtsrichterhaus Schwarzenbek

 

”Detmolder Räume”- Workshop

In der ersten Maiwoche finden die  sogenannten “Detmolder Räume” statt. Sie sind als interdisziplinäre kreative Experimentierwoche angelegt,  um andere, intensivere Formen des Arbeitens auszuprobieren (und dabei bewusst einen Charakter des Offenen zulässt). Die Auftaktkonferenz „Der kreative Ausnahmezustand“ findet am Montag, den 4. Mai 2015 statt, die Ergebnisse aller Workshops werden am Tag der offenen Tür (9. Mai 2015) präsentiert.
04. – 08. Mai 2015
ganztägig, Casino-Gebäude – Campus Detmold

Hochschule Ostwestfalen-Lippe, Emilienstraße 45, 32756 Detmold