Geschäftsideen, Businesskonzepte, Vermögensbildung

Sa 20.6.2015 | 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Für Selbständige spielen auch die Themen finanzielle Unabhängigkeit und ökonomische Nachhaltigkeit eine wichtige Rolle. Als Selbständige in der Kultur- und Kreativwirtschaft kommen Sie immer wieder in die Situation, Projekte, Aufträge oder auch Anschaffungen vorfinanzieren zu müssen. Um nicht ständig an die eigenen finanziellen Grenzen zu stoßen, sollten Sie sich von Anfang an mit dem Thema Vermögensbildung (Rücklagen, persönliche Absicherung) auseinandersetzen.

Kreativschaffende, die ohne Festanstellung mit ihrer Kreativität Geld verdienen, sind unternehmerisch tätig. Ganz gleich, ob Sie am Anfang Ihrer Selbständigkeit stehen oder ein neues Projekt planen, ist es wichtig, Ihre Geschäftsidee im Rahmen eines Businesskonzeptes zu formulieren. Das Businesskonzept beschreibt den Weg von der Idee bis zu ihrer konkreten Umsetzung. Es umfasst die exakte Beschreibung der Idee, der bestehenden Rahmenbedingen in Bezug auf die Struktur ihres Unternehmens, der Marktgegebenheiten sowie den Bedürfnissen ihrer Zielgruppe. Zudem zeigt das Konzept die bestehenden Stärken und Schwächen ihres Unternehmens auf sowie die Chancen und Risiken, die sich aus der neuen Geschäftsidee ergeben.

Im integrierten Marketingkonzept werden die Ziele, Strategien und Maßnahmen für die erfolgreiche Vermarktung der Idee dargestellt. Abschließend erfolgt in der Wirtschaftlichkeitsplanung die Bewertung in Bezug auf die Finanzierung, die Kosten und die zu erzielenden Umsätze. Hier wird somit der wirtschaftliche Erfolg der Geschäftsidee überprüft und dargestellt.

Das Businesskonzept gibt Ihnen sowie potenziellen Geldgebern somit einen guten Gesamtüberblick und ist insbesondere ein Kommunikationsmittel um private oder staatliche Investoren oder andere Gremien, die über die Freigabe von Finanzmitteln entscheiden, zu überzeugen.

Die Dozentin ist Marianne Krause. Sie ist Diplom-Ökonomin und zusammen mit Gabriele Mönicke, Gesellschafterin und Geschäftsführerin der bona fide Unternehmensberatung GbR. Ihre Beratungsschwerpunkte sind Existenzgründungsberatung und betriebswirtschaftliche Beratung. Zusammen mit Gabriele Mönicke hat sie das “Kulturcoaching” entwickelt, ein Programm, das indviduelle Beratung und kollektive Qualifizierung für Freiberufler_innen in der Kreativwirtschaft verbindet. Seit 2005 führen sie das Programm regelmässig im Verbund mit dem RKW Hessen durch.Sa 20.6.2015 | 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Geschäftsideen, Businesskonzepte, Vermögensbildung

Die Dozentinnen sind Marianne Krause und Dr. Gabriele Mönicke