Modemagazin-Release III

Samstag, 24. Oktober, 20 Uhr
GOLEM
Große Elbstraße 14
22767 Hamburg

Es begrüßen die »Bollenmädels«.
Es referieren Wiebke Schwarzhans und Dagmar Venohr.
An den Plattentellern: Tussn.

Der Textem Verlag feiert gleich zwei Modemagazine. Das eine Magazin kommt aus Bremen, das andere aus Bielefeld. Beide Hefte sind ausgesprochen ambitionierte Kooperationsprojekte von Design-, Fotografie- und Typografiestudenten und sehen hervorragend aus!

Der Abend beginnt mit einem Komplimentespalier, vollstreckt von den »Bollenmädels«, und gipfelt in zwei Vorträgen zur Historie und aktuellen Entwicklung von Modemagazinen.
Es referieren Wiebke Schwarzhans und Dagmar Venohr.

Es ist nicht einfach, ein gutes Modemagazin zu realisieren, worüber die Flut von Heften, die sich so nennen, hinwegtäuschen mag. Die Flut kann man erklären, denn Modepublikationen laufen besser als Kunst, Fotografie, Theorie oder Literatur (dabei sind die Textem-Modemagazine noch nicht einmal Entscheidungshilfen in Sachen Kleidungskauf, denn es gibt weder Marken noch Preisschilder). Woran liegt das? Sicher am scheinbar niedrigschwelligen Thema, denn kleiden muss sich jeder, weshalb auch jeder eine Meinung dazu haben kann, ohne einschlägige Fachliteratur dazu lesen zu müssen. Ein weiterer Grund für die Modemagazin-Massen sind die pompösen Anzeigenkampagnen großer Häuser, die so die Finanzierung eines Hefts ermöglichen, das macht doch einen seltsamen Eindruck, zumal, wenn sich die sonstigen Inhalte mit dem immer verdächtigen Schlagwort »independent« schmücken. Unabhängig von wem oder was?

Die Magazine aus Bremen und Bielefeld sind jedenfalls anzeigenfrei und kaufempfehlungsfrei. Über die Geschichte und Entwicklung von Modemagazinen werden an diesem Abend Wiebke Schwarzhans und Dagmar Venohr sprechen.

Susan lädt euch herzlich ein.

Facebook-Event
Aus – Das Magazin